Presse und Medien: ein Armutszeugnis

Die Katastrophe in Norwegen hat mir eines deutlich vor Augen geführt: die Medien (Zeitungen, Fernsehen und Online-Newsportale) sind langsam, schlecht informiert und mehr daran interessiert Meinungen als Informationen zu transportieren.

Während ein wahnsinniger Nazi dabei ist, unschuldige Menschen abzuschlachten, haben die deutschen und viele internationale Medien nichts bessere zu tun, als ihre islamophoben Tendenzen auszuleben und wilde Vermutungen über die Hintergründe anzustellen, natürlich gleich wieder Al-Kaida als omnipräsentes Schlagwort in den Ring zu werfen und (gerade im Fernsehen) irgendwelche Deppen mit dem Titel „Terrorismusexperte“ zu versehen, damit diese die absurden Theorien möglichst glaubwürdig erscheinen lassen.

Erst wenn man Ahnung von der Materie hat und sich mit den Hintergründen wirklich beschäftigt, wird deutlich, wie oberflächlich, wie falsch und wie meinungsbeeinflusst die Meldungen sind. Da schreibt die Süddeutsche online von Informationen, die sie von der „norwegischen Zeitung Aftonbladet“ bekommen hat – Aftonbladet ist eine schwedische Zeitung. Phoenix und N24 wiederholen x-mal die gleichen Informationen über den Bombenanschlag in Oslo und senden über eine Stunde alte Aufzeichnungen, während auf Utøya bereits ein Massaker in Gange ist und sowohl auf Twitter, Facebook, Reddit und lokalen Foren sowie in den norwegischen Medien längst recht detailierte Informationen über das viel größere Drama übermittelt werden. Wieder andere Medien berichten noch fast eine Stunde lang davon, dass der Verrückte auf der Insel unterwegs sei, obwohl das staatliche norwegische Fernsehen schon von der Festnahme berichtet hat.

Und selbst 2 Tage nach dem Anschlag kann es sich n-tv nicht verkneifen, noch immer auf die zunächst vermuteten islamistischen Hintergründe hinzuweisen, ohne zu erwähnen, dass dies fast ausnahmslos in den ausländischen Medien stattgefunden hat und sich in Norwegen selbst die Boulevardblätter mit voreiligen Vermutungen zurückhielten.

Ich bin kein Freund des Islam, aber derartige unterschwellige Anschuldigungen auch nach einer so deutlichen Faktenlage weiter mitschwingen zu lassen, ist einfach nur widerlich, einem seriösen Medium unwürdig und auch einfach gefährlich.

Ich bin wirklich versucht, sämtliche Apps von deutschen Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehsendern einfach zu löschen und in Zukunft meine Informationen von Twitter & Co. zu beziehen – qualitativ schlechter sind die ganz gewiss nicht und mit gesundem Menschenverstand kann man sich deutlich schneller wesentlich umfangreichere Informationen erschließen und dies auch noch erheblich schneller.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s